AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kochkurse & Kochevents

§ 1 Anmeldung und Buchung

Kochkurse

Die Anmeldung muss über die Homepage www.ueberdentellerrandkochen.de erfolgen.

Firmen- und Privat-Events

Anfragen können über die Homepage, telefonisch oder schriftlich erfolgen. Nach Erhalt unseres Angebots kann die entsprechende Veranstaltung per E-Mail oder per Post bestätigt und gebucht werden.

Gutscheine

Kochkurs-Gutscheine können entweder per Mail angefordert oder direkt vor Ort im Kitchen Hub erworben werden und werden erst nach Zahlungseingang ausgestellt.

§ 2 Bezahlung

Kochkurse

Die Bezahlung findet direkt im Anschluss an die Buchung über die Homepage via Snipe oder Paypal statt. Erst nach Zahlungseingang der Kursgebühr ist die Teilnahme am Kochkurs verbindlich. Die Kursgebühr kann außerdem mit einem gültigen Gutschein bezahlt werden. Der Gutschein ist am Tag der Veranstaltung einem Mitarbeiter des Über den Tellerrand kochen Teams auszuhändigen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Firmen- und Privat-Events

Eine Anzahlung ist nicht erforderlich. Die Bezahlung der erbrachten Leistungen erfolgt nach Rechnungstellung per Überweisung auf unser angegebenes Konto, oder am Tag der Veranstaltung vor Ort in bar.

§ 3 Stornierungen

Stornierungen können nur schriftlich oder per E-Mail durchgeführt werden.

Kochkurse

Der Kursteilnehmer hat die Möglichkeit seine Buchung bis 10 Tage vor Kursbeginn kostenfrei zu stornieren. Bei Absagen ab dem 9. bis zum 5. Tag vor Kursbeginn werden 50% des Kursbetrages erstattet. Ab 4 Tage vor Kursbeginn ist eine Erstattung der Kursgebühr nicht mehr möglich. Bei Krankheit eines einzelnen Teilnehmers können jedoch Wertgutscheine ausgestellt, die für andere Kochkurse je nach Verfügbarkeit einlösbar sind. Eine Erstattung des Gutscheinbetrages ist generell ausgeschlossen. Sollte die Kursgebühr via Kreditkarte oder Paypal bezahlt worden sein wird der entsprechende Betrag per Rücküberweisung auf ein von Ihnen angegebenes Konto gutgeschrieben.

Bei Absage des Kochkurses seitens Über den Tellerrand kochen wegen Krankheit, aus technischen Gründen oder zu geringer Teilnehmerzahl wird die Kursgebühr ohne Abzug auf ein von Ihnen angegebenes Konto zurück erstattet.

Firmen- und Privat-Events

Die Stornierung eines Events muss schriftlich erfolgen. Bis 14 Tage vor Eventbeginn fallen keine Stornierungsgebühren an. Bis 7 Tage vor Eventbeginn fallen Stornierungsgebühren in Höhe von 50% des Gesamtbetrages an. Weniger als 3 Tage vor Eventbeginn fallen Stornierungsgebühren in Höhe von 100% des Gesamtbetrages an. Die Stornierungsgebühr ist nach Rechnungstellung umgehend auf das von uns angegebene Konto zu überweisen.

§ 4 Haftung

Die Teilnahme an den Kochkursen und Events erfolgt auf eigene Gefahr. Die Haftung von Über den Tellerrand kochen ist beschränkt auf Schäden an Leib und Leben, welche auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von Über den Tellerrand kochen zurückzuführen sind. Über den Tellerrand kochen haftet nicht für Schäden an Leib und Leben der Kursteilnehmer, welche auf etwaige Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten zurückzuführen sind. Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten müssen Über den Tellerrand kochen bei Buchung des Kurses oder eines Events schriftlich mitgeteilt werden.

Teilnehmer haften nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, welche sie in den Räumlichkeiten von Über den Tellerrand kochen verursachen.

§ 5 Fotoaufnahmen

Fotos, die vor, während und nach den Kursen und Vorträgen entstehen, dürfen von der Über den Tellerrand kochen GmbH und Über den Tellerrand e.V. zu Marketingzwecken genutzt werden. Diese Freigabe kann jederzeit widerrufen werden.

§ 6 Urheberrecht

Die Teilnehmer werden darauf hingewiesen, dass das Urheberrecht sämtlicher Veröffentlichungen bei der Über den Tellerrand kochen GmbH liegt und deren weitere Nutzung jedweder Art, insbesondere Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte der schriftlichen Genehmigung durch die Über den Tellerrand kochen GmbH bedarf. Zuwiderhandlungen werden in jedem Einzelfall abgemahnt und können mit einer Vertragsstrafe von € 4000 pro Verstoß geahndet werden. Weiterreichende Ersatzansprüche werden hierdurch nicht berührt. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.